Datum:

Region: Wuppertal

W/RS Protestaktionen sorgen für Verkehrsstörungen in Wuppertal und Remscheid

Am heutigen 08.01.2024 fanden im Rahmen von bundesweiten Protestaktionen auch Versammlungen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Wuppertal statt. Neben einer angemeldeten Versammlung in Remscheid, fanden weitere Aktionen in Wuppertal statt, die der Polizei im Vorfeld nicht angezeigt wurden.
Die von einer Privatperson für 10:00 Uhr angemeldete Versammlung in Remscheid führte auflagenkonform vom Schützenplatz über mehrere innerstädtische Straßen zurück zum Ausgangsort. In der Spitze nahmen etwa 160 Fahrzeuge, darunter eine Vielzahl von landwirtschaftlichen Fahrzeugen, teil. Durch den Konvoi kam es mehrfach zu Straßensperrungen und kurzfristigen Beeinträchtigungen des Individualverkehrs. Die Versammlung endete nach friedlichem und auflagenkonformem Verlauf gegen 13:30 Uhr.

Auf Wuppertaler Stadtgebiet meldeten Zeugen gegen 06:00 Uhr mehrere Traktoren und andere Großfahrzeuge im Bereich der Anschlussstelle Oberbarmen zur Bundesautobahn 46. Die Fahrzeuge und deren Insassen hatten sich auf der Schmiedestraße und der Straße Mollenkotten versammelt. Eine entsprechende Versammlungsanzeige lag der Polizei im Vorfeld nicht vor. Die Anwesenden blockierten mit ihren Fahrzeugen (in der Spitze 21 Traktoren, 8 Pkw und 6 Baustellenfahrzeuge) die Zu- und Abfahrten der BAB an der besagten Anschlussstelle. Hierdurch kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen der weiteren Verkehrsteilnehmenden. Die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten leiteten den Verkehr größtmöglich an der Einsatzstelle ab bzw. vorbei.

Gegen 11:50 Uhr beendete der zwischenzeitlich benannte Versammlungsleiter die Versammlung und die damit einhergehende Blockade der Anschlussstelle.

Aufgrund der nicht angezeigten Versammlung erstattete die Polizei drei Strafanzeigen.

Um circa 12:45 Uhr sammelten sich erneut etwa 60 Traktoren, mehrere Pkw und Lkw im Bereich Hölker Feld in Wuppertal-Nächstebreck. Diese führten im Anschluss einen mit der Polizei kooperierten Aufzug über mehrere innerstädtische Straßen (u. a. Nächstebrecker Straße, B7, Morianstraße, Gathe, Uellendahler Straße) zurück zu ihrem Ausgangspunkt durch. Auch dieser durch die Polizei begleitete Aufzug führte zu Einschränkungen des Individualverkehrs und verlief ansonsten störungsfrei. Noch vor Ende des Aufzugs verließen im Bereich Schmiedestraße mehrere Teilnehmer die Versammlung. Diese endete um 17:15 Uhr am Ausgangspunkt. (weit)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch beiwww.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Kommentare

Bisher keine Kommentare.

Neueste Beiträge

Tech-Werte pushen Wall Street: Dow Jones schließt trotz Boeing-Zwischenfall im Plus

Tech-Werte pushen Wall Street: Dow Jones schließt trotz Boeing-Zwischenfall im Plus

Starke Kursbewegungen in der Luftfahrt- und Technologiebranche ziehen die US-Börsen zum Wochenstart in unterschiedliche Richtungen
Mehr lesen
Bauernproteste: Renate Künast fordert

Bauernproteste: Renate Künast fordert "grundlegende Veränderungen" der Agrarpolitik

Die frühere Landwirtschaftsministerin Renate Künast plädiert dafür, Agrarsubventionen stufenweise abzubauen
Mehr lesen
Landwirte im Werra-Meißner-Kreis demonstrieren

Landwirte im Werra-Meißner-Kreis demonstrieren

Mit Traktoren, Autos und Lkw waren Landwirte und zahlreiche Unterstützer am heutigen Montag (8Januar) im Werra-Meißner-Kreis unterwegs
Mehr lesen
Die CSU täuscht sich über ihre Machtlosigkeit hinweg: Von der Oppositionspartei kommen viele Vorschläge, die keinen Wiederhall finden werden

Die CSU täuscht sich über ihre Machtlosigkeit hinweg: Von der Oppositionspartei kommen viele Vorschläge, die keinen Wiederhall finden werden

Die Bundestagsvertreter der bayerischen Partei haben drei Tage lang an einem Beschluss gearbeitet, doch ohne Regierungsverantwortung lässt sich davon nichts umsetzen.
Mehr lesen
Ukraine-Krieg: Selenskyj kündigt Vergeltung an

Ukraine-Krieg: Selenskyj kündigt Vergeltung an

Ukrainischer Präsident will Luftverteidigung stärkenDie russische Grenzregion Belgorod meldet AngriffeDer News-Ticker zum Krieg in der Ukraine.
Mehr lesen
Gemütlicher Rückzugsort: Kuschelecke für Kinder einrichten