Ferrari hat beim Trainingsauftakt zum Formel-1-Spektakel in Mexiko-Stadt das Tempo bestimmt. Carlos Sainz fuhr in der dünnen Luft in rund 2200 Metern über dem Meeresspiegel die schnellste Runde.