Dank Zeugen konnten zwei alkoholisierte Autofahrer am Samstag, 29.10.2022 in Oelde aus dem Verkehr gezogen werden.

Die erste Trunkenheitsfahrt ereignete sich am Samstag, 29.10.2022, um 10.45 Uhr. Eine 46-jährige Oelderin meldete die auffällige Fahrweise einer Autofahrerin in Autobahnnähe. Während der polizeilichen Fahndung entdeckten die Beamten den Pkw samt Fahrerin auf dem Gröningsweg und hielten die Frau an. Bei der Kontrolle schlug den Polizisten Alkoholgeruch aus dem Auto entgegen. Da die 50-Jährige angab, Alkohol getrunken zu haben, führte sie einen Atemalkoholtest durch. Der Test war positiv, so dass die Einsatzkräfte der 50-Jährigen eine Blutprobe entnehmen ließen. Des Weiteren untersagten sie ihr die Nutzung von Kraftfahrzeugen, stellten ihren Führerschein sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen die Gütersloherin ein.

Die zweite Alkoholfahrt wurde am Samstag, 29.10.2022, 16.50 Uhr von Polizisten gemeldet, die privat unterwegs waren. Die beiden fuhren dem 46-Jährigen ab der Autobahnabfahrt Oelde Ost hinterher. Sie stellten fest, dass der Autofahrer in Schlangenlinien und unkontrolliert fuhr. Als der Letter auf seinem Hof einparkte, sprachen ihn die Polizisten an. Kurz darauf übergaben sie den 46-Jährigen den Oelder Beamten. Die ließen dem Mann nach einem positiven Atemalkoholtest eine Blutprobe entnehmen und stellten seinen Führerschein sicher. Auch ihm untersagten die Einsatzkräfte die Nutzung von Kraftfahrzeugen und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 46-Jährigen ein.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail:pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
https://warendorf.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürozeiten:
Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email:poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
https://warendorf.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell